3. Juli 2024
Fachpresse

VFF-Fachtagung Marketing und Vertrieb am 19. September 2024 – Moderne Marketingkonzepte in Krisenzeiten

Frankfurt am Main, 3. Juli 2024. Die Krise der Baubranche stellt auch die Fenster-, Türen- und Fassadenhersteller vor vertriebliche Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welche Marketingmaßnahmen den Unternehmen in dieser kritischen wirtschaftlichen Lage helfen können. Das ist das übergeordnete Thema der Fachtagung Marketing und Vertrieb vom Verband Fenster und Fassade (VFF) am 19. September 2024 in Frankfurt am Main. Moderne Tools, neue Herangehensweisen und praktische Handlungsempfehlungen – dieser Dreiklang steht im Mittelpunkt der Veranstaltung, die sich an Profis und Praktiker aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und PR richtet.

Traditionell beginnt auch die diesjährige Fachtagung Marketing und Vertrieb mit einem Konjunkturupdate und einem Konjunkturausblick von Frank Lange, Geschäftsführer des VFF.

„Unsere Branche hat derzeit vielfache Unterauslastungen durch die schwache Konjunktur, aber wir dürfen einen gewissen Grundoptimismus nicht verlieren. Zumal sich Unternehmen mit innovativen Marketing- und Vertriebskonzepten durchaus gut am Markt positionieren können“, setzt Lange das Tagungsthema und ergänzt: „Modernes Marketing ist digital, individuell auf die Kunden zugeschnitten und inszeniert die eigene Firma als vertrauensvollen, verlässlichen Partner für die Kunden.“

Dass es gerade auch in der Fenster- und Fassadenbranche ausgesprochen gute Marketingideen gibt, hat die Resonanz auf die Auslobung des VFF Marketing Awards gezeigt – mit insgesamt 59 starken Einsendungen für drei Kategorien hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Grund genug für Frank Lange, den Prozess rund um die Award-Ausschreibung im Rahmen der Fachtagung zusammen mit der am Projekt beteiligten Agentur attentus zu rekapitulieren.

Der Geschäftsführer von attentus, Frank A. Künneke, geht danach in seinem Vortrag „Konsequentes und erfolgreiches Marketing in der Krise – worauf es jetzt ankommt“ in medias res. „Gerade jetzt, in Zeiten des Umbruchs, heißt es Chancen nutzen und durch wirksame Werbemaßnahmen im Markt Präsenz zu zeigen!“, sagt Künneke und betont: „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen konkrete Handlungsempfehlungen aus der digitalen und analogen Welt, um Streuverluste zu vermeiden, die richtigen Kunden anzusprechen und letztlich den Umsatz zu steigern.“

Wohl kaum ein Begriff hat in den letzten gut anderthalb Jahren eine solche Karriere hingelegt wie „Künstliche Intelligenz“. Die Geschwindigkeit, mit der KI-Neuerungen auf den Markt kommen, ist atemberaubend. In seinem Vortrag „Innovative Unternehmensentwicklung und Kundenansprache in Zeiten von KI“, bringt Nicolas Reitmeier von DAY ONE Creative Studios wesentliche Praxisentwicklungen auf den Punkt. „Für moderne kundenorientierte Marketingideen ist die gezielte Nutzung insbesondere von generativer KI praktisch unerlässlich“, so Reitmeier.

Künstliche Intelligenz ist gekommen, um zu bleiben. Wer aber schon vorher da war, ist der Mensch. Und der Mensch im Fokus, das ist das Thema von Jon Christoph Berndt, der unter dem Titel „(Sich) besser verkaufen mit Human Branding – Profilierte Mitarbeiter als Markenbotschafter“ das Konzept des Human Branding vorstellt. „Jedes Unternehmen wird erst durch die Menschen erfolgreich“, beschreibt Berndt den Ansatz und betont: „Die Methode, mit der Menschen zu authentischen Markenpersönlichkeiten werden, heißt Human Branding und positioniert Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgreich im Wettbewerberumfeld. Human Branding motiviert im beruflichen Alltag, ermöglicht zielgenaueres und leichteres Verkaufen und macht allen mehr Freude.“

Nachdem der Fokus auf KI und auf dem Menschen gelegen hatte, liegt der Schwerpunkt des letzten Programmpunkts der Fachtagung auf dem Menschen in Verbindung mit modernen Medien. Florian Arndt zeigt in seinen ausgesprochen lebendigen Ausführungen zu „Marketing im TikTok-Zeitalter“ auf, welche vielfältigen, verblüffenden, aber auch skurrilen Möglichkeiten modernes Social Media-Marketing bieten kann.

„Modernes Marketing ist ein Spiel auf mehreren Spielfeldern. Nur KI-gestütztes Marketing oder die Konzentration ausschließlich auf Social Media funktioniert nicht ohne den Menschen als Mittelpunkt allen Handelns. Aber auch ohne die grundlegenden klassischen Vertriebs- und Marketing-Werkzeuge wird es schwierig. Und genau darin liegt der Reiz!“ so Frank Lange. „Ich freue mich sehr auf die Fachtagung Marketing und Vertrieb und bin auf die Referenten und ihre Vorträge sehr gespannt. Wichtig ist mir auch der Austausch innerhalb der Branche, daher bieten wir wieder einen Vorabendtreff am 18. September 2024 im Starnberger Wirtshaus in Frankfurt an.“

Programm und Anmeldung:
https://bit.ly/3RQPKLj

In dem Dokument finden Sie das Programm und die Anmeldmöglichkeit zur Fachtagung Marketing und Vertrieb. Außerdem gibt es Informationen zur Veranstaltungslocation in Frankfurt am Main und zum Vorabendprogramm (© VFF)

 

QR-Code bzw. Link zur Veranstaltungsseite:
https://ft.window.de

Sie können sich auch direkt online zur Fachtagung Marketing und Vertrieb anmelden. Folgen Sie dem Link. Auch hier finden Sie sämtliche Informationen zur Veranstaltungslocation und zum Vorabendprogramm (© VFF)

Kontakt Fachpresse

Felix Ernst
Verband Fenster + Fassade
Walter-Kolb-Str. 1-7
60594 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 955054-0
Fax.: (069) 955054-11
E-Mail: pr@window.de

Kontakt Endkundenpresse

HDH e.V.
Chausseestraße 99
10115 Berlin
Tel.: 0151-25006883
E-Mail: presse@holzindustrie.de

Veranstaltungen

Skip to content