11. Dezember 2023
Endkundenpresse

Verborgene Werte: Gute Griffe und Beschläge für viel Komfort und Sicherheit

Frankfurt/Main. Der Wert guter Fenster und Türen zeigt sich an der langlebigen Gebrauchs- und Funktionstauglichkeit. Das liegt neben stabilen Fensterprofilen und fachgerechten Verglasungen auch am Beschlag. Der Beschlag ist dafür zuständig, dass man Fenster und Türen öffnen, kippen, schließen oder schieben kann. Und zwar dauerhaft, wie der der Verband Fenster + Fassade (VFF) erklärt.

Zum Beschlag gehört der Griff von Fenster und Tür als sichtbarstes Teil. Doch auch meist verborgene Teile wie Bänder, Ecklager, Scheren oder Verriegelungsbolzen zählen dazu. Die Beschläge verbinden den Fensterflügel mit dem Rahmen. Je nach Größe und Gewicht des Fensters wirken hier hohe Kräfte. Mit jedem Öffnen und Schließen des Fensters kommt der Beschlag ins Spiel und wird beansprucht. Damit hat er für die Funktionalität und somit für Sicherheit und dauerhafte Zufriedenheit ganz entscheidende Bedeutung. „Fenster sollen durch die Beschläge leichtgängig, dicht und einfach zu warten sein“, erläutert VFF-Geschäftsführer Frank Lange. „Die Erfüllung dieser drei Kriterien - Leichtgängigkeit, Dichtigkeit und Wartungskomfort - ist für hochwertig produzierte und fachgerecht montierte Fenster natürlich ein Muss. Umso wichtiger ist es, sich über die Wichtigkeit dieser Kriterien im Klaren zu sein“, betont Lange.

Denn in Zeiten zunehmender Wetterextreme, in denen Starkregen und hohe Windgeschwindigkeiten häufiger vorkommen, werden Fenster und Türen immer stärker belastet. Auch die besten Beschläge wollen daher regelmäßig gewartet sein. „Der Beschlag bestimmt die Dichtigkeit und Funktion von Fenstern und Türen. Damit ist er eine zentrale Komponente nicht nur für die Dämmfunktion, sondern auch für die Sicherheit von Fenstern und Türen und sollte deshalb immer in gutem Zustand sein“, hebt Lange hervor.

Pilzzapfenverriegelung erschwert Aufhebeln oft entscheidend
Beim Thema Sicherheit geht es bei den Beschlägen nicht nur um die Grundfunktionen gut schließender Fenster und Türen, sondern auch um den Schutz vor Einbrüchen. „Mehr als vier von fünf Einbrüchen in Eigenheimen finden über das Aufhebeln von Fenstern und Türen statt. Damit immer mehr Einbruchversuche erfolglos bleiben, gilt es, in spezielle Sicherheitsbeschläge für Fenster und Türen zu investieren“, erklärt VFF-Geschäftsführer Lange. Für einen wirksamen Schutz bieten sich einbruchhemmende Pilzzapfenverriegelungen an. Denn solche Verriegelungen erschweren das Aufhebeln entscheidend. Verfügbar sind auch rollende und selbstjustierende Pilzkopfzapfen für besonders hohen Bedienkomfort. „Abschließbare Griffe sind eine weitere Option, die für geprüfte Sicherheitsbeschläge ein Muss ist“, sagt Fensterexperte Lange. Hilfestellung bei Fragen rund um die Sicherheit am Haus bietet übrigens die Geschäftsstelle der Kommission Polizeiliche Kriminalprävention (KPK) mit ihren Verzeichnissen u. a. für einbruchhemmende Fenstergriffe.

Kleine Motoren für viel Komfort
Wer bei erhöhter Sicherheit auf besonders hohen Bedienkomfort setzt, greift auf smarte Lösungen zurück, bei denen die Fenstergriffe per App oder ganz automatisch beim Verlassen des Hauses selbsttätig verriegeln. Die Ausbaustufe ist der gänzliche Verzicht auf den Hebel. Dank motorischer Antriebe erfolgt die Bedienung des Fensters dann per Wandschalter, Sprachsteuerung oder App, je nach Kundenwunsch und Anspruch. Verdeckt liegende Technik sorgt dafür, dass die Motoren praktisch nicht zu sehen sind. Solch motorische Unterstützung ist für jedermann interessant und drängt sich nicht zuletzt dann auf, wenn das Heim barrierefrei sein soll. Auch beim Kipplüften: Hier kann ein motorischer Antrieb jederzeit für Frischluft sorgen. Weil sich solche Smart Home-Anwendungen per App auch vom eigenen Mobiltelefon aus bedienen lassen, kann man sich auch auf Reisen vergewissern, dass mit den Fenstern alles so ist, wie es sein sollte. Damit es zu Hause immer am schönsten bleibt.

Expertentipp
Für den Fenstertausch bietet sich staatliche Förderung von Bund, Ländern und Gemeinden an. Welche Programme für welche Immobilie passen können, zeigt schnell und zuverlässig der kostenlose Fördermittel-Assistent vom Verband Fenster + Fassade (VFF). Die rechenstarke Online-Hilfe bietet eine übersichtliche Navigation und individuelle Suchfunktionen. Damit Sie auch in der Förder-Landschaft in der Komfort-Zone bleiben. Möglich ist auch eine separate Herstellersuche, über die sich gezielt Fachbetriebe auffinden lassen. Weitere Informationen: https://fenster-können-mehr.de/

Bildmaterial:
Bild 1: Der Griff ist der sichtbare Teil des Beschlags am Fenster. Bedienkomfort und Sicherheit sind an dieser Stelle entscheidend. Bildquelle: SIEGENIA GRUPPE
Bild 2: Der Beschlag ist dafür zuständig, dass sich Fenster öffnen, kippen und lassen. Bildquelle: SIEGENIA GRUPPE
Bild 3: Abschließbarer Fenstergriff. Bildquelle: SIEGENIA GRUPPE

Kontakt Fachpresse

Dr. Peter Christian Lang
Verband Fenster + Fassade
Walter-Kolb-Str. 1-7
60594 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 955054-0
Fax.: (069) 955054-11
E-Mail: pr@window.de

Kontakt Endkundenpresse

HDH e.V.
Chausseestraße 99
10115 Berlin
Tel.: 0151-25006883
E-Mail: presse@holzindustrie.de

Kontakt aufnehmen

Skip to content